Leckortung.
 
Unbekannter Wassereinbruch und Feuchtigkeit im Gebäude haben oft unangenehme
Folgen: Wasserschäden, Schimmelbildung, ungesundes Wohnklima.

Die Ursachen liegen meist im Verborgenen. Defekte Leitungsverbindungen,
Rohrbrüche oder Baumängel können Gründe dafür sein. Eine Lokalisierung der
Schadensursache durch ausgebildete und fachkundige Messtechniker ist deshalb
erforderlich.

Unsere Fachkräfte setzen verschiedene Mess- und Analysetechniken ein, um Schäden und Schwachstellen frühzeitig zu erkennen.


Es kommen dabei folgende Messtechniken zum Einsatz:

  • Leckortung durch Geräuschverstärkung
    (Bereich 70 - 4.000 Hz)

  • Leckortung durch Ultraschall
    Einbringen von Druckluft in ein defektes System um Ultraschall zu erzeugen. (Bereich 39-41 kHz)

  • Leckortung durch Gasspürgerät
    Einbringen von Formiergas in ein defektes System um mit einem Gasspürgerät das austretende Gas und damit die Leckstelle zu finden.

  • Thermokamera zum Aufspüren von Kalt- und Warmstellen an Wänden oder Fußböden Austretendes Warm- oder Kaltwasser wird optisch erkannt.

  • Infrarot Thermometer zur schnellen Temperaturmessung an Oberflächen.
  •  


    Sprechen Sie mit uns! - Wir freuen uns auf Sie.
    Ihr Team von LST-Wasserschaden




     
     
     
    Impressum
    Haftungsausschluß
    Datenschutzerklärung
     



    © einsmedia!